Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der beliebte Tukan ist verstorben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sehr oft sass der eindrückliche, bunt gefärbte Vogel bei seiner Futterstelle in der Nähe des Besucherwegs und liess sich von den Besucherinnen und Besuchern des Papilioramas geduldig bestaunen. Dieser Tage ist der Tukan, der hausintern den Namen Sailor trug, gestorben. Das schreibt das Tropenhaus Papiliorama in einer Medienmitteilung. Er sei in den vergangenen Jahren ein sicherer Wert beim Besuch des Jungle-Trek-Doms gewesen und «wohl der meist fotografierte Vogel der Schweiz». Die Besucherinnen und Besucher hätten ihn auf unzähligen Bildern und Kinderzeichnungen festgehalten.

Sailor sei von Nicaragua nach Deutschland und später in die Schweiz gekommen. Sein genaues Alter sei nicht bekannt, «er war aber mindestens 19,5-jährig». Der Regenbogentukan, auch Fischertukan genannt, stamme aus Zentral- und dem nördlichen Südamerika, wo er in Tropenwäldern und Plantagen vorkomme. Man begegne ihm auch im Papiliorama-Reservat Shipstern in Belize, wo die Stiftung Papiliorama zum Artenschutz in freier Wildbahn beiträgt.

emu

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema