Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Bergweg über die Metzgertritte ist von einem Felsabbruch bedroht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Anton JUngo

Plaffeien Der Bergweg über die Metzgertritte wird von Berggängern beim Abstieg von der Kaiseregg gerne benutzt. Gemäss Otto Lötscher, Ammann von Plaffeien, handelt es sich um keinen offiziell markierten Wanderweg. Letzte Woche haben Mitglieder des SAC Kaiseregg festgestellt, dass in der Nähe des Grenzsteins zwischen den Kantonen Freiburg und Bern eine Felsmasse abzustürzen droht. Die absturzgefährdete Gesteinsmasse hat ein Ausmass von 30 bis 50 m3.

Eigentümerin der Parzelle ist Armasuisse, das Kompetenzzentrum für Beschaffung, Technologie, Immobilien und Geodaten des Eidgenössischen Departements für Verteidigung.

Wie Otto Lötscher erklärte, sind am Donnerstagmorgen Vertreter der Gemeinde, von Armasuisse und des SAC zusammengekommen, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Als erste Massnahme wurde dabei die Sperrung des Bergweges beschlossen. Die Gemeinde Plaffeien hat entsprechende Hinweistafeln aufgestellt. Die Massnahme gilt bis auf weiteres.

Armasuisse hat einem Büro den Auftrag erteilt, die Situation abzuklären und Vorschläge für eventuelle weitere Massnahmen einzuleiten. Gemäss Otto Lötscher sind keine Infrastrukturen unmittelbar bedroht. Er geht davon aus, dass der Felsabsturz Richtung Seeli erfolgen könnte.

Mehr zum Thema