Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Betriebsgewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) n

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Betriebsgewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) nahm um 24,8 Prozent auf 41,1 Mio. Fr. zu, wie der Auto- und Industrie-Zulieferer am Donnerstag bekannt gab. Analysten hatten mit einem Reingewinn von rund 26 Mio. Fr. gerechnet.

Der Umsatz stieg, wie bereits seit Anfang Februar bekannt, um 15,9 Prozent auf 568,4 Mio. Franken. Währungsbereinigt resultierte ein Plus von 16,8 Prozent auf 572,6 Mio. Franken. Zur Steigerung trugen laut Mitteilung alle Divisionen bei.

Wachstum dank Übernahmen

D

Die Division Industry steigerte den Umsatz um 10,4 Prozent auf 211,8 Mio. Franken. Akquisitionen (Cetronic, Otehall, Sick/Stegmann) trugen mit 13,7 Mio. Fr. zur Umsatzsteigerung bei. Die hauptsächlich in Europa tätige Division Controls steigerte den Umsatz mit rein internem Wachstum um 5,2 Prozent.
Im laufenden Jahr rechnet Saia-Burgess laut Mitteilung mit einem zusätzlichen internen Wachstum und einer weiteren Verbesserung der Profitabilität, nicht zuletzt dank der im letzten Jahr getätigten Übernahmen. Der Bestellungseingang sei bisher zufriedenstellend.

Mehr zum Thema