Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Bezirkscup des Schützenbunds Seebezirk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bis am 28. September wurde die vierte Runde des Bezirkscups im Seebezirk 300 Meter geschossen. Es nahmen noch 14 Gruppen teil. Daher kam die bestplatzierte der ausgeschiedenen Gruppe als achte Gruppe in den Final. Es war die Galmizer Gruppe «Riedli», die aus diesem Grunde am Final teilnehmen kann. Es war für die teilnehmenden Gruppen nicht einfach, wurde es doch bis der letzte Schütze geschossen hatte oft sehr dunkel. Trotz der Dunkelheit wurden sehr gute Gruppen- und Einzelresultate geschossen.

Den wohl grössten Wettkampf dieser Runde lieferten sich «Jägerstein» aus Galmiz gegen «Zämeha» aus Liebistorf-Kleinbösingen-Wallenbuch. Am Schluss des Durchganges waren beide mit 419 Punkten gleichauf. So musste das Reglement entscheiden, und es kam zuerst das höchste Einzelresultat zum Zuge. Doch auch so gab es noch keinen Sieger, da in beiden Gruppen je ein Schütze 86 Punkte geschossen hatte. So wurde das nächsthöchste Resultat gewertet. Dank Rita Campany mit 85 Punkten gewann Liebistorf diesen sehr spannenden Wettkampf.

Meistgelesen

Mehr zum Thema