Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Brückenschlag zwischen zwei Konfessionen in Cordast

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Anlässlich des Patronsfestes des Heiligen Antonius organisierte die «Interessengemeinschaft (IG) Chäppeli Cordast» am 31. August ein kleines Fest zur 400-Jahr-Feier des Chäppeli in Form eines ökumenischen Gottesdienstes in der Mehrzweckhalle Cordast.

Die geistliche Feier wurde durch die Trachtengruppe Gurmels gesanglich begleitet und durch ein anschliessendes Apérokonzert der Musikgesellschaft Gurmels musikalisch abgerundet.

Die sehr zahlreichen Besucherinnen und Besucher zeigten sich gegenüber der in naher Zukunft anstehenden Dachrenovation der Kapelle sehr generös, und so konnten an diesem Anlass deutlich mehr Einnahmen generiert werden, als sich die Initianten erhofft hatten.

Rund um das von zwei grosszügigen Dorfbewohnern in stundenlanger Arbeit gestaltete Modell-Chäppeli konnten sich die Gäste während des Mittagessens in einem Tippspiel mit der Frage, wie viele Ziegel es benötigt, um das Chäppelidach zu decken, beschäftigen.

Den über 60 Helferinnen und Helfern beider Konfessionen, die aktiv mithalfen, damit dieser Anlass reibungslos über die Bühne ging, sei gedankt.

Mehr zum Thema