Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Bundesrat verteidigt die Buchpreisbindung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bern Obwohl der Bundesrat die Buchpreisbindung ursprünglich ablehnte, muss er im Abstimmungskampf im Auftrag des Parlaments für fixe Buchpreise einstehen. Die Aufgabe obliegt Volkswirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann. Er trug gestern vor den Medien in Bern die Argumente der Befürworter zwar ohne grosse Begeisterung vor, distanzierte sich aber nicht davon. Auf die Frage, ob ihn die Argumente überzeugten, sagte der Volkswirtschaftsminister: «Man kann in guten Treuen wahrscheinlich dieser oder jener Meinung sein.»sda

Bericht Seite 13

Mehr zum Thema