Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der CS-Präsident räumt Fehler ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zürich Hans-Ulrich Doerig, Präsident der Credit Suisse, gibt zu, dass das Bonusprogramm, das CS-Chef Brady Dougan 70 Millionen Franken bescherte, ein Fehler war. Er ist sich bewusst, dass die CS in Sachen Lohn und Boni in der Schweiz vom Publikum keine Bestnote erhält. Das Bonusprogramm habe aber erlaubt, gute Leute an die CS zu binden. Bei der Lancierung eines solchen Programmes müsse immer zwischen der internationalen Wettbewerbsfähigkeit und der nationalen Betroffenheit abgewogen werden. Welche Lehren er aus den gemachten Fehlern ziehen will, wollte der CS-Präsident aber nicht verraten. pm

Interview Seite 21

Mehr zum Thema