Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Dorfverein Jeuss lud zum Eierfärben und Eiertütschen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Einige Jeusser Kinder wissen es nun: Die Hühner haben vor Ostern Hochbetrieb, um dem Osterhasen genug Eier liefern zu können. Die Kinder staunten sehr, als sie die Eier aus den Legekästen purzeln sahen, und staunten, wie warm diese waren. Der Besuch auf dem Hof der Familie Spring, welchen der Dorfverein Jeuss am 29. März organisiert hat, hat ihnen sehr gefallen, gab es doch noch viele andere Tiere zu bestaunen.

Aber die Hauptarbeit wurde anschliessend in der «Zivi» (Zivilschutzanlage) gemacht: Eierfärben mit Zwiebelschalen. Ob kleine oder grosse Hände, alle haben fleissig Kräuter und Blätter um die Eier gewickelt und nach Familienwunsch kochen lassen. Fazit: Die Jeusser mögen 9-Minuten-Eier.

Einige konnten kaum aufhören, und andere zogen es vor, nur auf einen kleinen Schwatz vorbei in die Zivilschutzanlage zu kommen und Eier zu tütschen. Auf jeden Fall konnten alle ihr Repertoire an Eierfärbtechniken erweitern, ob mit alten Strümpfen, Faden oder ganz mit Kräutern einwickeln; am Schluss gab es schöne Ostereier. Auch mit Zwiebelsud kann man Ostereiern eine spezielle Note verleihen: einfach mit Kaffeesatz oder Randensaft verfeinern – probieren Sie es auch aus!

Mehr zum Thema