Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Dorfverein Jeuss sagt «Prosit Neujahr»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bei strahlendem Sonnenschein wünschten sich in Jeuss am Neujahrstag gut fünfzig Personen «es guets Nöis, vieu Glück und gueti Gsundheit». Früher war es Usus, am Neujahrstag den Nachbarn alles Gute zum neuen Jahr zu wünschen. Diesen Brauch wollte der im August 2014 gegründete Dorfverein Jeuss wieder aufleben lassen.

Ob Jeusser, Jeusserin oder spontane Spaziergänger–es spielte keine Rolle: Ganz unkompliziert wurde auf das neue Jahr angestossen, und die zufriedenen und strahlenden Gesichter sagten genug aus: Das hat echt Spass gemacht! Einem heimlichen Spender waren noch Krebse zu verdanken. Ob die auch gegessen wurden? Die erste Scheu war schnell überwunden, und einige haben sich das erste Mal getraut, so etwas in die Hände zu nehmen und auch zu essen. In der Feuerschale hatte es schöne Glut, und plötzlich lagen einige Cervelats auf dem Tisch; Sackmesser wurden gezückt, Stecken geschnitten, und schon wurde gegrillt. Danke allen Spendern, sei es für den Batzen, die Finnenkerzen, die Cervelats oder das Mithelfen.

Mehr zum Thema