Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Dorfverein Jeuss serviert echte Elsässer Flammkuchen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Flammkuchen scheint ein Mag­net zu sein, denn fast hundert Leute folgten der Einladung des Dorfvereins Jeuss am 22. September in die Zivilschutzanlage. Der Vorstand kam zeitweise ins Schwitzen, mussten doch rasch noch mehr Tische aufgestellt werden. Der Raum war bis auf den letzten Platz voll besetzt. Zum Glück hat der Verein noch seine Holzofenbäckerei, die tatkräftig mit Nachschub unterstützte. Nach dem Prinzip «einer geht noch» wurde am laufenden Band Flammkuchen à discrétion nach Elsässer Art serviert. Das Geheimrezept von Elsässerin Brigitte blieb geheim. Aber sie fand beim Backen immer noch Zeit, zu sagen, was alles drin war. Aber man weiss es ja, die Mischung macht es aus, und die war ein Volltreffer! Der Dorfverein hat auch alle eingeladen, die seit der Vereinsgründung 18-jährig geworden sind. Die Präsidentin ermutigte die Jungen, Vorschläge für Anlässe einzubringen. Vielleicht kann sich der oder die eine oder andere sogar eine Mitgliedschaft vorstellen. Es war ein gemütlicher Abend; alle schätzten das Treffen, um neue Kontakte zu knüpfen und zum «Gsprächle».

www.dorfverein-jeuss.ch

Mehr zum Thema