Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Escape Room «1700 Promille» bleibt noch bis Ende Jahr offen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Escape Room «1700 Promille. Dur dur le réveil… was isch passiert?» in der Stadt Freiburg wurde vor einem Jahr eröffnet und konnte kürzlich seinen 1000. Besucher begrüssen. Aufgrund des positiven Echos der Besucherinnen und Besucher haben die Verantwortlichen nun beschlossen, den Escape Room bis Ende 2021 offen zu lassen. Das teilt das kantonale Amt für Strassenverkehr und Schifffahrt (OCN) mit. 

Eine Umfrage zeige, dass die Freiburgerinnen und Freiburger nach ihrem Besuch im Escape Room mehrheitlich zufrieden waren. Der spielerische Ansatz führe zu einem Dialog über Themen der Prävention. «Rund 65 Prozent der Befragten gaben an, nach dem Besuch des Escape Rooms über das Thema ‹Verhalten an Festivitäten› und ‹Autofahren› gesprochen zu haben», schreiben die Verantwortlichen in der Mitteilung. Aus der Umfrage gehe auch hervor, dass das die Rätsel und Szenarien bei den Gästen gut ankommen.

Deshalb und weil wegen der Corona-Pandemie der Besuch im Escape Room für mehrere Monate nicht möglich war, wollen die Verantwortlichen das Escape-Game-Projekt noch bis Ende Jahr weiterführen.

Der Escape Room wurde im Juli 2020 vom OCN in Partnerschaft mit dem Verein Reper ins Leben gerufen. 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema