Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der FC Plasselb sichert sich den zweiten Rang

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball 3. LigaDie Würfel sind gefallen in der Deutschfreiburger Gruppe der 3. Liga. Plasselb hat in der letzten Runde die Nerven behalten und sich mit einem klaren Sieg in Tafers den zweiten Rang gesichert. Damit werden die Sense-Oberländer gemeinsam mit Seisa 08 am Wochenende in die Aufstiegsrunde für die 2. Liga starten. Für die direkten Konkurrenten Alterswil und Düdingen II ist die Saison derweil zu Ende.fm

Tafers – Plasselb 1:4 (0:1)

Tore:32. 0:1; 55. 0:2; 65. 0:3; 75. 0:4; 85. P. Gauch 1:4

Plasselb war von Beginn weg die eindeutig überlegene Mannschaft und erspielte sich einige gute Chancen. Eine davon wurde in der 32. Minute zum 0:1 verwertet. Auch Tafers kam durch Standardsituationen zur einen oder anderen Möglichkeit, konnte diese aber nicht nutzen. Als die Gäste in der zweiten Halbzeit durch ein sehenswertes Tor auf 0:2 erhöhten, liess Tafers stark nach, wodurch die Oberländer sogar auf 0:4 erhöhen konnten. Der Ehrentreffer durch Gauch in der 85. Minute war nur noch Resultatkosmetik, so dass Plasselb dank diesem Sieg die Aufstiegsspiele antreten darf. om

Gurmels – Seisa 08 0:4 (0:2)

Tore: 30. 0:1. 39. 0:2. 46. 0:3. 88. 0:4.

Das Spiel war während der ersten halben Stunde ausgeglichen. Doch mit der ersten Torchance konnte Leader Seisa 08 in Führung gehen. Ein zu kurz geratener Rückpass ermöglichte den Gästen noch vor der Pause das 0:2. Gleich mit dem ersten Angriff nach dem Seitenwechsel erhöhte Seisa auf 0:3. Zwei Minuten später verschoss das Heimteam einen Penalty. Anschliessend glich die Partie eher einem Freundschaftsspiel. Seisa erhöhte dann noch mit einem schnell vorgetragenen Angriff auf 0:4. Das Heimteam konnte sich am Ende bei Torhüter Mischler bedanken, dass das Resultat nicht höher ausfiel. sp

Wünnewil-Fl. – Alterswil 0:2 (0:0)

Tore: 53. M. Fasel 0:1. 86. L. Schmutz 0:2.

Wünnewil-Flamatt deutete im letzten Spiel an, warum sich das Team ohne einzigen Sieg in die vierte Liga verabschiedet. Es fehlte der jungen Mannschaft zwar nicht an Einsatz, aber schlicht an den spielerischen Möglichkeiten, so dass sie sich oft nur mit Fouls retten konnte. Insgesamt kam Alterswil ohne selbst gross zu überzeugen zu einem ungefährdeten Sieg. Hätte Wünnewils starker Torhüter nicht einige schöne Paraden gezeigt, wäre der Sieg der Gäste sicherlich höher ausgefallen. fm

Düdingen II – Überstorf 1:1

Düdingen II, noch bis zum vorletzten Spieltag als Tabellenzweiter auf einem Aufstiegsrundenplatz klassiert, kam auch im letzten Spiel nicht über ein Remis hinaus. So mussten sich die Düdingen gar noch von Alterswil überholen lassen und belegen in der Schlusstabelle den vierten Rang. fm

Courgevaux – Rechth.-St. Ursen 4:2

In einem bedeutungslosen Kehrausspiel besiegte Courgevaux den bereits zuvor feststehenden Absteiger Rechthalten-St. Ursen mit 4:2. Damit beenden die Seeländer ihr erstes Jahr nach dem Aufstieg auf dem achten Rang. fm

Die Tabelle der 3. Liga, Gr.2

1. Seisa 08 22 14 6 2 47:21 48

2. Plasselb 22 14 2 6 51:21 44

3. Alterswil 22 12 6 4 45:28 42

4. Düdingen II 22 11 8 3 47:28 41

5. Bösingen 22 10 5 7 39:32 35

6. Tafers 22 8 7 7 31:32 31

7. Überstorf 22 7 6 9 43:44 27

8. Courgevaux 22 7 6 9 40:43 27

9. Gurmels 22 6 6 10 28:40 24

10. Plaffeien II 22 6 6 10 36:51 24

11. Rechthalten 22 3 7 12 29:51 16

12. Wünnewil 22 0 3 19 20:65 3

Mehr zum Thema