Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der FC Seisa 08 schaut auf ein intensives Vereinsjahr zurück

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 17. August fand in St. Antoni die neunte Generalversammlung des FC Seisa 08 statt. Präsident Erich Brügger konnte den erschienenen Mitgliedern ein aussergewöhnlich spannendes und intensives sowie wiederum ein sehr gutes finanzielles Vereinsjahr präsentieren. Kassier Peter ­Aeby erwähnte vor allem die guten zusätzlichen Einnahmen durch die Aufstiegsspiele der 1. Mannschaft mit den über 180 Matchbällen.

Sportlich war es ein fantasti­sches Jahr. Spiko-Präsident Sacha Brülhart erwähnte die 1. Mannschaft, welche die Aufstiegsspiele erreichte. Dabei sei es bis zum letzten Spiel spannend geblieben. Markus Sturny, Trainer der 1. Mannschaft, dankte vor allem dem Vorstand sowie allen Helfern für ihren grossen Einsatz; diese Aufstiegsspiele würden immer in bester Erinnerung bleiben. Das intensive Jahr wurde am 25. August mit der offiziellen Eröffnung der neuen Buvette in Heitenried gekrönt. Dank den vielen Arbeitsstunden von zahlreichen, unermüdlichen Helfern, vom Vorstand und den Mitgliedern und nicht zuletzt dank den Sponsoren wurde diese Buvette gebaut. Jetzt steht dem Verein noch der Bau des Aussenausschanks in St. Antoni bevor; dort wird man mit gleichem Elan und vielen Helfern nächstens in die Bauphase starten.

Der Präsident verdankte mit einer Laudatio Toni Leimgruber, welcher als Platzzeichner in die Pension geht.

Zuletzt wünschte der Präsident allen eine gute und faire Saison 2017/2018. Nach diesem intensiven Jahr startete der Verein nach der Sommerpause wieder voller Tatendrang in die neue Saison.

Mehr zum Thema