Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der FC Überstorf gewinnt auch in Estavayer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Das Spiel zwischen dem Tabellenletzten Estavayer und dem Leader Überstorf verlief nicht so klar, wie es die Affiche vermuten liesse. In den ersten 20 Minuten nahm das Spiel zwar seinen erwarteten Lauf, die Sensler waren überlegen und gingen dank Joël Waebers Treffer in der 4. Minute früh in Führung. «Danach gab es aber einen plötzlichen Bruch in unserem Spiel», so Überstorfs Trainer Stefan Brülhart. «Wir haben stark abgebaut und uns dem Gegner angepasst.» So entwickelte sich ein wenig attraktiver, ausgeglichener Kick, bei dem es lange Zeit wenige klare Torchancen gab.

Zwischen der 60. und der 70. Minute hatte Estavayer dann aber seine beste Phase des Spiels. Die Überstorfer konnten sich beim starken Flavio Jungo im Tor bedanken, dass sie diese Phase, in der das Heimteam zu einigen hochkarätigen Chancen kam, unbeschadet überstanden. «Er hat uns dort die Führung gerettet. Ich weiss nicht, ob wir noch einmal hätten reagieren können, wenn wir zu diesem Zeitpunkt ein Tor kassiert hätten», so Brülhart. Erst nach Alain Küpfers 2:0 in der 82. Minute konnten die Gäste aufatmen.

«Günstiges Startprogramm»

 Der hart erarbeitete Sieg war Überstorfs siebter Erfolg im achten Spiel. Was macht die Sensler in dieser Saison so stark? «Wir hatten kaum Ausfälle und spielen wirklich gut. Es ist deshalb nicht ganz überraschend und sicher nicht unverdient, dass wir ganz oben stehen», sagt Brülhart, relativiert aber auch gleich. «Wir hatten ein günstiges Startprogramm. Das darf man nicht ausser Acht lassen. Die grossen Brocken der Liga kommen noch. In den nächsten Wochen wird sich zeigen, ob das junge Team mit den etablierten Mannschaften der Liga, die ebenfalls vorne mitspielen wollen, mithalten kann.» Ein erstes Mal zeigt sich dies bereits am Sonntag im Heimspiel gegen das drittklassierte Ursy. fm

 

 Estavayer – Überstorf 0:2 (0:1)

Tore: 4. Waeber 0:1. 82. Küpfer 0:2.

FC Estavayer-le-Lac:Pittet; Costa (28. Dalipi), Stankovic, Baudois, Frauenknecht (76. Matusadila); Da Costa, Dias, Perrenoud (53. Schärer); Rubin, Tortorella, Pythoud.

FC Überstorf: Flavio Jungo; Patrick Schmutz, Spicher, David Schmutz, Hagi; Riedo (73. Von Niederhäusern), Waeber, Perler, Glatzfelder (51. Joel Jungo), Schorro (64. Küpfer); Portmann.

 

 Die weiteren Resultate: Richemond – Belfaux 1:2. Broc – Romont 3:5. Marly – Team FFV U20 2:1. Ursy – Ependes 2:1.

 

 Die Tabelle der 2. Liga

1. Überstorf I8 7 0 1 22:5 21

2. Marly8 6 2 0 15:7 20

3. Ursy8 5 3 0 20:10 18

4. Richemond 8 6 0 2 14:7 18

5. Kerzers8 4 2 2 15:8 14

6. Giffers-Tentl.8 4 0 4 14:12 12

7. Ependes/Arc.8 3 2 3 16:11 11

8. Romontois8 3 2 3 16:19 11

9. Plaffeien8 2 3 3 12:13 9

10. Belfaux8 2 3 3 12:19 9

11. Murten8 2 0 6 11:19 6

12. Broc8 1 0 7 16:25 3

13. Team FFV U208 1 0 7 8:22 3

14. Estavayer8 0 3 5 8:22 3

Mehr zum Thema