Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Festival-Nebel verdichtet sich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wenn die Tage kürzer werden und sich sanft ein grauer Schleier auf das Land legt, dann ist in Tafers wieder «Festival im Näbù»-Zeit. Zum vierten Mal führt der Kulturverein Wier Seisler am Donnerstag, Freitag und Samstag das kunterbunte Programm durch, das in der diesjährigen Ausgabe gleich mehrere sprachakrobatische Höhepunkte setzt.

Im Mittelpunkt des ersten Abends stehen die Texte der beiden verstorbenen Sensler Dichter Meinrad Schaller und Pirmin Mülhauser. Die Schauspieler Brigitte Käser, Christiane Thalmann und Guido Philipona des Theaters Hintercher hauchen den Texten mit ihrer Interpretation Leben ein.

 Am Freitagabend steht mit Kilian Ziegler einer der aktivsten Schweizer Slam-Poeten der vergangenen Jahre im Festival-Rampenlicht. Der 30-jährige Oltner hat sich in seinem aktuellen Bühnenprogramm einer der schweizerischsten aller Errungenschaften verschrieben: dem Apéro. Als «Phantom of the Apéro» serviert Kilian Ziegler dem Publikum Text-Häppchen der besonderen Art.

Erfrischend freche Texte sind auch am Samstagabend garantiert, wenn die Berner Frauencombo Tittanic die Bühne entert. Zur Kerncrew der Autorinnenreihe gehören die «Rockerinnen des Wortes» Sandra Künzi und Stefanie Grob, die beide seit Jahren feste Werte in der Spoken-Word-Szene sind. mz

Gasthof St. Martin,Juchstrasse 1, Tafers. Do., 29. Oktober, 19 Uhr; Fr., 30. Oktober, 20 Uhr; Sa., 31. Oktober, 20 Uhr. Mehr Informationen: www.wierseisler.ch

Mehr zum Thema