Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Freiburgische Feuerwehrverband arbeitet intensiv an der Neuorientierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

Giffers Derzeit befindet sich der Freiburgische Feuerwehrverband (FFWV) noch in der Phase der Initialisierung seiner Neuorientierung. Diese ist auf die Bereiche Kommunikation, Versorgung und die Förderung in den Bereichen Jungfeuerwehr, Respekt der Arbeit, Nachwuchs sowie «das Bild der Feuerwehr» ausgerichtet. So soll zum Beispiel ein Konzept im Bereich Öffentlichkeitsarbeit erstellt werden, wie der Präsident Jean-Pierre Scherly erklärte. Auch die Webseite des Verbandes soll à jour gebracht und ein Intranet eingerichtet werden.

Sold nicht versteuern

Auch die angestrebte Steuerbefreiung des Soldes bis zu einer Höhe von 5000 Franken war an der Versammlung ein Thema. Staatsrat Erwin Jutzet gab zu verstehen, er hoffe, dass die Feuerwehr bald von dieser Steuerbefreiung profitieren könne. Er lobte zudem die gute Zusammenarbeit zwischen Polizei, Militär, Zivilschutz und der Feuerwehr sowie die Fusion der Feuerwehren rund um Plaffeien zur Feuerwehr Sense Süd.

Keine Parkplatz-Anweiser

Vom FFWV wie von der kantonalen Gebäudeversicherung wurde die exzellente Kooperation angesprochen. «Die Anerkennung der Arbeit sowie die Motivation der Kader ist für die Feuerwehren entscheidend», so der Direktor Pierre Ecoffey. Über 1000 Einsätze zur Brandbekämpfung im 2008 würden beweisen, dass die Feuerwehrleute nicht nur da sind, um beim Lotto das Parkieren zu regeln.

Das Projekt «Feuerwehr 2010 – Firfire» soll gemäss den Ausführungen von Guy Wicki, kantonaler Feuerwehrinspektor, im Oktober abgeschlossen sein. Der Rapport werde dem Staatsrat Ende Jahr vorgelegt.

Insgesamt haben im 2008 1891 Feuerwehrleute an den Kursen teilgenommen, die von der kantonalen Kommission der Ausbildung organisiert worden waren. Die Rechnung 2008 des FFWV schliesst bei einem Ertrag von rund 46 000 Franken mit einem Gewinn von 13 000 Franken. Das Eigenkapital per Ende 2008 beträgt somit 57 000 Franken.

Mehr zum Thema