Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Geist der Expo.02 ist nach zehn Jahren wieder in Murten aufgetaucht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

MurtenÜber die Expo.02 in Murten gibt es Liebesgedichte. Es sei ein Sommer gewesen, wo Jung und Alt, Deutschschweizer und Romands sich gleichermassen verführen liessen, wo Schweizer geduldig Schlange standen. Warte-schlangen bildeten sich auch über die letzten vier Tage vor den Containern der Mini-Expo in Murten: Zahlreiche Expo-Nostalgiker wollten noch einmal in der Blinden Kuh Wein degustieren, durch den Sehschlitz aus dem Innern des Monolithen blicken, oder bei der legendären Militär-Käseschnitte zusammensitzen. Viele Bilder vermittelten den Zauber der Landesausstellung, ein Bild stand aber im Mittelpunkt: das Schlachtpanorama.uh

Bericht Seite 3

Der Mini-Monolith vor dem Berntor in Murten war eine Attraktion der Nostalgie-Expo vom Wochenende.Bild Corinne Aeberhard

Mehr zum Thema