Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Hund riecht 1 Million Mal besser: Weiterbildung der Roten Fährte Sense

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auch in diesem Jahr haben die Mitglieder der Roten Fährte Sense die Schulbank gedrückt. Ziel dieser Weiterbildung war es, die «Riechfähigkeit der Hunde» besser kennenzulernen. Als Referenten reisten aus dem Kanton Zürich Yolanda und Peter Giger an. Mit ihrem klar strukturierten Vortrag konnten sie die über dreissig Hundeführerinnen und Hundeführer in ihren Bann ziehen. Die spannenden Informationen regten zu komplexen Fragen und Diskussionen an.

Nach der Wildterrine, dem feinen Gemüserisotto mit Gulasch und einer kühlen Kirschcreme konnte das Erlernte in der Praxis ausprobiert werden. Mit der Riechfähigkeit der Hunde, die bis zu einer Million Mal besser als beim Menschen ist, konnten die Hundeführer die hervorragende Nasenarbeit der Nachsuchehunde testen. Die Hunde mussten ihrem Führer kleinste Partikel von Schweiss, Blut oder Rehhaare verweisen. Diese Übung dient dazu, bei einer Nachsuche von verletztem Wild die mögliche Verletzung im Voraus zu er­kennen.

Für den Vorstand der Roten Fährte war dieser Anlass wiederum ein Beispiel dafür, mit wie viel Herzblut die Hundeführer mit ihren Vierbeinern an der Arbeit sind. Ein grosser Dank gebührt dem Instruktorenpaar Yolanda und Peter Giger, dem Hüttenwart Erwin Noth und dem Pistolenschützenverein Düdingen für die Gastfreundschaft.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema