Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Kanton bestätigt Profi- Kulturförderung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

6,57  Millionen Franken für acht Kulturinstitutionen in einem Zeitraum von drei Jahren: Das sind die Eckwerte der mehrjährigen Schaffensbeiträge, die der Kanton Freiburg für die Periode 2021 bis 2023 vergeben hat. Laut einer Mitteilung der Direktion für Erziehung, Kultur und Sport erhalten das Théâtre des Osses 1,1  Millionen Franken pro Jahr, das Freiburger Kammerorchester (220 000 Franken), das Freiburger Vokalensemble Orlando (90 000 Franken), die Neue Oper Freiburg (300 000 Franken), das Bel­luard-Bollwerk International Festival (150 000 Franken) und die Kunsthalle Fri-Art (100 000 Franken).

Neu profitieren auch das Le Magnifique Théâtre und die Compagnie L’éfrangeté von Mehrjahres-Schaffensbeiträgen in Höhe von 130 000 Franken beziehungsweise 100 000 Franken pro Jahr. Diese beiden anerkannten Theatergruppen, die seit über zehn Jahren in der Theaterszene tätig sind, seien vom Kanton bisher mit punktuellen Schaffensbeiträgen unterstützt worden. Die Beurteilung habe aufgezeigt, dass sie nun auch die Voraussetzungen für den Mehrjahres-Schaffensbeitrag erfüllten.

jmw

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema