Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Kanton ist bereit für die Höchsten des Landes

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Kanton Freiburg stehen zwei bedeutende Empfänge an: zuerst für den designierten Nationalratspräsidenten Dominique de Buman (CVP), dann für den Bundespräsidenten 2018, Alain Berset (SP). Dass zwei solch hohe Ämter im Bundeshaus gleichzeitig von Freiburgern besetzt werden, ist speziell. Und es verlangt einen zusätzlichen Aufwand. Die Staatskanzlei hat für die Empfänge zwei Arbeitsgruppen eingesetzt, und die beiden Politiker sprachen sich ab, so dass es zu keinen Überschneidungen in den jeweiligen Programmen kommt. Bereits 2016 hatte der Grosse Rat je 200 000 Franken pro Empfang für das Budget gesprochen. Die beiden Extrazüge aus Bern werden dagegen von den SBB zur Verfügung gestellt.

uh

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema