Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Kanton subventioniert Gutscheine und kurbelt so den lokalen Konsum an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Restaurants, Fitness- und Kosmetikstudios, Buchläden und viele mehr mussten im März auf behördliche Weisung ihren Betrieb schliessen. Nun will der Kanton ihnen dabei helfen, wieder in Schwung zu kommen. Der Staatsrat hat gestern ein neues Paket von Soforthilfsmassnahmen über 9,5 Millionen Franken vorgestellt, mit dem er auch dem Gewerbe unter die Arme greifen will. Er unterstützt die Plattform «Gewerbehilfe Freiburg», die Konsumgutscheine betroffener Betriebe und von Mitgliedern von «Terroir Freiburg» anbietet. Der Kanton bezahlt 20 Prozent des Werts jedes Gutscheins und budgetiert dafür 4,1 Millionen Franken. Weiter ergreift er Massnahmen für die Berufsbildung, erweitert die Hilfe an Bedürftige und verzichtet auf Verzugszinsen bei Steuern.

uh

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema