Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Kiwanis-Club Laupen-Sensetal unterstützt den Verein Nomus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Martinsmarkt Düdingen vom vergangenen 10. November haben die Mitglieder des Kiwanis-Clubs Laupen-Sensetal zusammen mit Vorstandsmitgliedern des Vereins Nomus einen Verpflegungsstand betrieben und Geld für Nomus gesammelt.

Der Verein Nomus engagiert sich im Norden von Pakistan für die Ausbildung von Jugendlichen. Die Topografie in diesem Teil von Pakistan ist vergleichbar mit derjenigen von Nepal. Die Wege sind lang und beschwerlich, in den Dörfern gibt es nur Grundschulen. Für eine weiterführende Ausbildung müssen die Jugendlichen ihre Familie verlassen und wegziehen. Das bedeutet Kosten für Unterkunft und Verpflegung, die die meisten Familien nicht aufbringen können. Hier setzt die Hilfe von Nomus ein. Der Verein übernimmt die Kosten und begleitet die Jugendlichen auf ihrem Ausbildungsweg. Die Vorstandsmitglieder und Vertrauenspersonen vor Ort garantieren für eine zielgerichtete Verwendung der eingesetzten Mittel.

Der Kiwanis-Club Laupen-Sensetal unterstützt den Verein Nomus schon seit Jahren, weil er überzeugt ist, dass jeder Franken dort ankommt, wo er gebraucht wird.

Mehr zum Thema