Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Köhler war wieder am Werk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Konrad Schaller aus Gurmels hat zum siebten Mal Holzkohle hergestellt

GURMELS. Vor 14 Jahren hatte der in Gurmels wohnhafte Konrad Schaller erstmals einen Kohlenmeiler errichtet, um daraus Holzkohle zu gewinnen. Seither frönt er diesem Hobby etwa alle zwei bis drei Jahre. Auch diesen Sommer war es wieder so weit. Ende Mai fing Schaller mit dem Bau an, und Ende Juli konnte er 3,5 Tonnen Kohle aus dem abgebrannten Meiler schaufeln.Die Arbeit am Meiler ist anspruchsvoll. Nach dem schweisstreibenden Aufbau muss er während etwa sieben Tagen rund um die Uhr im Auge behalten werden. Ein Wachteam von zwei Personen wechselt sich dabei alle zwei Stunden ab.Regelmässig erhielt Konrad Schaller Besuch; zum einen von freiwilligen Helfern, zum anderen auch von Neugierigen, die sich für dieses Handwerk interessierten. Auch die FN liessen sich in die Geheimnisse einweihen. hi

Bildbericht auf den seiten 4 und 5

Mehr zum Thema