Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Kurventrick von Knecht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Mountainbike – Start zum Freiburger Cup in Ursy

Autor: Von GUIDO BIELMANN

Diese letzte Kurve des Rennens in Ursy, 50 Meter vor dem Ziel, ist eigentlich für Mountainbiker nichts Besonderes. Wenn es aber um den Spurt im Finish geht, kann diese Kurve immer wieder für spektakuläre Szenen sorgen. So auch am Samstag bei der Ankunft der beiden ersten Elite-Fahrer, die Schulter an Schulter auf die Kuvre zurasten. Daniel Paradis lag vorne, aber mitten in der Kurve zog Thomas Knecht aussen an ihm mit Schwung vorbei und zog dann nach innen. Paradis, die Nr. 1 im Freiburger Mountainbike, war dem Nidauer technisch sichtbar unterlegen und hatte das Nachsehen.

Paradis: «Sein Sieg geht in Ordnung»

Mehr zum Thema