Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Lions-Club Sense-Kaiseregg lud zur Dankesmesse in Schwarzsee

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Es ist eine lobenswerte Tradition, dass der Lions-Club Sense-Kaiseregg im Sommer zur Dankesmesse bei der Grotte in Schwarzsee einlädt. Als Vertreter des Clubs hiess Erich Stritt die Messebesucher herzlich willkommen. Pfarrer Beat Marchon zelebrierte die heilige Messe. Das Alphorntrio mit Ma­rian­ne Fasel, Hans Baeriswyl und Arnold Wolf eröffnete die Feier. Passend zur Bergwelt trat das Trio in der Tracht auf, und die Schweizer Fahne flatterte bei der Felsengrotte. Pfarrer Marchon forderte die Anwesenden auf, sich Gedanken zu machen über ausgeführte gute Taten während der verflossenen Woche. Er ermutigte die Leute, das Leben zu geniessen und sich zu überlegen, was wichtig sei im Leben. Die Sommerzeit sei da, um das Leben zu geniessen. Man solle sich überlegen, wem man im Leben geholfen habe. Grosse Dankesworte richtete der Pfarrer an Anton Rappo, der seit Jahren für den Unterhalt der Grotte sorgt. Am Schluss der Messfeier wurde gemeinsam das Lied «Là-haut sur la montagne» von Joseph Bovet gesungen. Beim anschliessenden Aperitif, gespendet vom Lions-Club und von Schwarzsee Tourismus, genoss man die herrliche Sicht auf den See und die wunderbare Bergwelt.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema