Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Meister im Zehnkampf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Patrick Pauchard gewinnt den Freiburger Meistertitel

Freiburger Meister der Männer wurde Patrick Pauchard vom ACMurten. Eigentlich kein Wunder, denn Pauchard war im Vorjahr Saisonbester der Freiburger mit 6156 Punkten. In Arbon gewann er den Titel mit 5915 Punkten. Dabei entthronte er den Titelverteidiger und Klubkollegen Raphael von Vivis.

Gemäss den Resultaten der laufenden Saison war eigentlich Pierre-Bernard Fragnière (Neirivue) der Favorit. Unter den Voraussetzungen entwickelte sich ein spannender Dreikampf. Bis zum Hochsprung blieb es ausgeglichen; da patzerte von Vivis mit mässigen 1,65 m; später lief es ihm auch über 400 m und im Hürdensprint nicht, womit er aus der Entscheidung fiel.

1 Punkt Unterschied vor dem 1500er

So blieben noch Pauchard und Fragnière im Kampf um den Titel. Nach dem ersten Tag führte Fragnière, dem allerdings am zweiten einiges schief lief, ausser im Stabhochsprung (3,80 m). Pauchard dagegen hatte am zweiten Tag keine Einbrüche; dabei steigerte er im Speerwerfen seine persönliche Bestweite um 2,30 m.

Vor dem abschliessenden 1500-m-Lauf lag Pauchard noch genau 1 Punkt hinter Fragnière. Der Murtner nahm aber dem Greyerzer in 4:22 Minuten ganze 20 Sekunden ab und sicherte sich so den Freiburger Meistertitel.

Rolf Küffer und Jasmine von Vivis
Junioren-Meister

Rolf Küffer vom TSVGurmels gewann den Zehnkampf-Titel der Junioren. Er war siegreich im spannenden Zweikampf gegen Martin Stirnemann (TVWünnewil). Küffer hatte trotz des sehr schlechten Wetters ein phantastisches Wochenende und realisierte nicht weniger als in sieben der zehn Disziplinen neue persönliche Bestleistung. Nach seinen 4567 Punkten im Vorjahr sind die 5519 Punkte von Arbon eine beeindruckende Steigerung für den Gurmelser. Etwas vom Pech verfolgt war Martin Stirnemann.

Jasmine von Vivis (ACMurten) wurde Siebenkampf-Meisterin bei den Juniorinnen; dabei gelang ihr eine PB im Hochsprung. Ihre Klubkolleginnen Nadine Baschung und Nadine Basieux wurden Zweite und Dritte.

1. Patrick Pauchard (ACMurten) 5915; 2. Pierre-Bernard Fragnière (Neirivue) 5788; 3. Raphael von Vivis (ACMurten) 5630; 4. Mathias Cattilaz (TSVDü-

dingen) 5001; 5. Yves Pauchard (TSVDüdingen) 4947; 6. Thomas Bättig (ACMurten) 4682.
1. Rolf Küffer (TSVGurmels) 5519; 2. Martin Stirnemann (TVWünnewil) 5203; 3. Donat Guillet (TSVDüdingen) 4740; 4. Daniel Henzi (ACMurten) 4230.
1. Jasmine von Vivis (ACMurten) 4117; 2. Nadine Baschung (ACMurten) 3377; 3. Nadine Basieux (ACMurten) 2539.

Mehr zum Thema