Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Mieterverband nimmt die explodierenden Mieten ins Visier

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Hauptursache für die stark ansteigenden Mieten, insbesondere in den Ballungsräumen Zürich und Genf, sei die zunehmende Einwanderung in die Schweiz. Nun will der Schweizerische Mieterinnen- und Mieterverband (SMV) mit einem Katalog von Massnahmen Gegensteuer geben. Auch der Bund hat in einem Anfang Juli erschienenen Bericht Probleme im Wohnungsmarkt erkannt. Die vom Bund erwogenen Massnahmen gehen dem SMV jedoch eindeutig zu wenig weit. Ebenfalls gestern wurde bekannt, dass der Referenzzinssatz für Wohnungsmieten auf dem Rekordtief von 2,25 verharrt. sda

Bericht Seite 11

Mehr zum Thema