Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Nachfolger von Alain Schaller ist da

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Staatsrat hat den Antrag der Staatskanzlei, Christian Favre als Delegierten für die Aussenbeziehungen bei der Staatskanzlei anzustellen, bestätigt. Favre folgt auf Alain Schaller, der beschlossen hat, vorzeitig in den Ruhestand zu gehen, wie die Staatskanzlei in einem Communiqué mitteilt.

Der 42-jährige Favre ist derzeit Koproduzent der Sendung Forum der RTS in Lausanne. Unter den 44 Kandidaten stach er laut der Staatskanzlei «durch seine Persönlichkeit, seine strategische Vision der Stelle, seine Kompetenzen in der politischen Analyse, seinen beruflichen Werdegang, seine grosse Motivation und sein perfektes Beherrschen der beiden Freiburger Amtssprachen und des Schweizerdeutschen» hervor.

Der neue Delegierte für Aussenbeziehungen tritt sein Amt am 1. Oktober an. Er ist verheiratet und Vater zweier Kinder, hat einen Master in Zeitgeschichte und einen Doktortitel, die er beide an der Universität Freiburg erworben hat.

Sein Vorgänger war 15 Jahre im Amt, verstärkte laut der Staatskanzlei «die Zusammenarbeit mit den übrigen Kantonen, insbesondere in der Westschweiz und in der Hauptstadtregion Schweiz», sowie die Verbindungen zwischen dem Kanton und den Instanzen des Bundes.

jcg

Mehr zum Thema