Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Oberamtmann hofft auf eine Fusion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In zwei Wochen stimmen Alterswil, St. Antoni und Tafers über eine mögliche Fusion ab. Der Oberamtmann des Sensebezirks, Manfred Raemy, sagt im Gespräch, dass er auf eine rege Wahlbeteiligung hofft, vor allem aber auf ein Zustandekommen: Denn er sehe, wie viel mehr Aufgaben auf die Gemeinden zukämen. Eine grössere Gemeinde könne diese besser und professioneller bewältigen. Mit der Fusion würde der Sensebezirk zudem einen Hauptort mit mehr Einwohnern erhalten. Das könne dem Ort mehr Gewicht beim Kanton verschaffen, glaubt der Oberamtmann.

nas/im

Bericht Seite 2

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema