Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Osteoporose wirksamer vorbeugen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Freiburger Staatsrat will die Früherkennung von Osteoporose verbessern und die Entwicklung eines entsprechenden Präventionsprogramms untersuchen lassen. In diesem Sinn beantragt die Regierung dem Grossen Rat die Annahme eines Postulates der ehemaligen Greyerzer SP-Grossrätin Marie-Christine Baechler und ihrer nach wie vor amtierenden Parteikollegin Chantal Pythoud-Gaillard. «Wirksame Behandlungsmethoden sind zwar verfügbar», schreibt der Staatsrat in seiner Antwort auf das Postulat. Trotzdem werde Osteoporose häufig erst dann diagnostiziert, wenn sie bereits zu Knochenbrüchen geführt hat. Laut Staatsrat ist wegen der Alterung der Bevölkerung mit einer Zunahme der Krankheitsfälle zu rechnen. Daher sei die Osteoporose als wichtiges Problem der öffentlichen Gesundheit zu betrachten und die Früherkennung der Krankheit zu verbessern.

cn

Mehr zum Thema