Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Papst bedauert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

ROM. Nach tagelanger Empörung in der muslimischen Welt hat sich Papst Benedikt XVI. erstmals persönlich zu seinen umstrittenen Islam-Anmerkungen geäussert. Er bedauerte, dass einige Passagen missverstanden worden seien, entschuldigte sich jedoch nicht.Beim Angelusgebet in seiner Sommerresidenz Castel Gandolfo bei Rom sagte das katholische Kirchenoberhaupt am Sonntag, er sei «tief betrübt», dass eine Redepassage als «beleidigend für muslimische Gläubige» aufgefasst worden sei. Zugleich rief er erneut zum Dialog zwischen Islam und Christentum auf.In ersten Reaktionen zeigten sich muslimische Organisationen mit der Klarstellung durch den Papst und den Vatikan zufrieden. sda

Bericht auf Seite 15

Mehr zum Thema