Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Präsident bleibt noch ein Jahr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Präsident Erich Poffet konnte 63 Mitglieder zur 57. Generalversammlung begrüssen. Vor einem Jahr hatte er angekündigt, sein Amt auf die diesjährige Generalversammlung hin niederzulegen. Trotz den Bemühungen des Vorstandes konnte bis zum heutigen Tag kein Nachfolger gefunden werden. Erich Poffet fühlt sich für diese Situation mitverantwortlich und stellt sich, zur grossen Freude der Anwesenden, für ein weiteres Jahr für dieses Amt zur Verfügung.

Die erste Mannschaft verpasste einmal mehr ganz knapp die Aufstiegsspiele und es blieb bis zum letzten Match spannend. Ueli Minder hat diese Jungs drei Jahre trainiert und übernimmt nun die 3.-Liga-Mannschaft des FC Heitenried. Als Trainer für die erste Mannschaft konnte Hans-Peter Schmutz gewonnen werden.
Die zweite Mannschaft erreichte den dritten Schlussrang und nur ein einziges schlechtes Spiel hinderte sie an der Teilnahme der Aufstiegsspiele.
Für die Senioren und Veteranen konnte mit der Gruppierung Wünnewil, Laupen, Flamatt und Bösingen eine gute Lösung gefunden werden. Die Senioren werden in Zukunft in und mit Laupen spielen und die Veteranen von Laupen werden nach Bösingen kommen.
Gemeinderat Peter Portmann informiert die Anwesenden über den Stand der zweite Etappe beim Neubau des Fussballfeldes. Das Einweihungsfest findet am 3. September 2005 statt, verbunden mit einem attraktiven Rahmenprogramm.

Meistgelesen

Mehr zum Thema