Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der SC Düdingen weiter auf Kurs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach der Niederlage am Mittwoch gegen Lancy musste Düdingen in Naters gewinnen, um im Rennen um den zweiten Platz zu bleiben. Es war schliesslich Ermin Gigic, der mit seinen Toren zwei und drei in der 87. und 90. Minute dafür sorgte, dass die Düdinger im Wallis doch noch einen Erfolg feiern konnten. Denn eine Viertelstunde vor Schluss sah es noch ganz anders aus, als Nya den Sensler Torhüter Adrian Schneuwly zum 2:1 für die Heimmannschaft bezwungen hatte.

Nach einer mittelmässigen ersten Halbzeit, in welcher Naters in Führung gegangen war, übernahm Düdingen nach der Pause das Diktat. Gigic erzielte in der 67. Minute den Ausgleich, nachdem er kurz zuvor einen Elfmeter vergeben hatte. «Ich habe ihm gesagt, dass er sein Vertrauen nicht verlieren soll», sagte SCD-Trainer Martin Lengen. Seine Worte sollten Früchte tragen. Drei Minuten vor Ende traf Gigic per Freistoss, ehe er in der Nachspielzeit eine Hereingabe von Lukas Schneuwly zum Siegestreffer verwertete. «Zwei Dinge freuen mich besonders», so Lengen. «Zum einen haben die vielen jungen Spieler ihre Chance genutzt, zum anderen möchte ich die gute Reaktion nach der Pause hervorheben.» Lib./fs

 

Telegramm

Oberwallis Naters – Düdingen 2:3 (1:0)

Stapfen; 200 Zuschauer; SR: Schlegel.Tore:26. Dugic 1:0; 67. Gigic 1:1; 73. Nya 2:1; 87. Gigic 2:2; 90. Gigic 2:3.

Oberwallis Naters:Ondrejicka; Schalbetter, Mallein, Gashi, Badalli; Nya (83. Kesedzic), De Oliveira, Colic, Emurli; Dugic, Chihadeh (57. Leiggener).

SC Düdingen: A. Schneuwly; Sutter (87. Fasel), Corovic, Cassara, Preradovic; Brügger, Piller, Hartmann, Weber (57. Spicher, 75. Thurnherr); L. Schneuwly, Gigic.

Bemerkungen:Düdingen ohne Bueche, Mora, Rotzetter, F. Stulz und Savic (alle verletzt) sowie ohne Jenny und M. Stulz (gesperrt). Naters ohne Bétrisey, Ittig, Ritz und Imhasli (alle verletzt).–Ondrejicka hält einen Penalty von Gigic (60.).

Mehr zum Thema