Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Sensebezirk erhält sein eigenes Monopoly – im Sensler Dialekt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach dem Kanton Freiburg erhält nun auch der Sensebezirk seine eigene Monopoly-Edition. Und das sogar im Sensler Dialekt, schreiben die Herausgeber in einer Mitteilung. 

Die Firma, Unique Gaming Partners AG, hat bereits das Monopoly Freiburg herausgegeben. Der Sensebezirk sei in diesem Spiel zu wenig vertreten gewesen, hiess es. Deshalb haben die Spielemacher dem Sensebezirk nun eine eigene Monopoly-Edition gewidmet. Dafür haben sie mit dem Dialektologen Christian Schmutz zusammengearbeitet, der das Spiel übersetzt hat. 

Nun können die Spielerinnen und Spieler Tafers, Düdingen oder St. Ursen kaufen und dort Häuser oder Hotels bauen. 

Wer wird die mächtigste Senslerin oder der mächtigste Sensler?
zvg

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema