Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Sensebezirk sagt Ja zu seinem Entwicklungskonzept bis 2030

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Welche Gemeinde ist ein Zentrum? Wo im Sensebezirk wird in Zukunft die Schwerindustrie angesiedelt, und wie stark soll der Bezirk bis 2030 wachsen? Die Antworten auf diese und weitere Fragen zur Entwicklung des Sensebezirks sind in der Regionalplanung festgehalten. Vier Jahre hat die Arbeit am Konzept gedauert. Gestern haben ihm die Delegierten des Gemeindeverbandes Region Sense einstimmig zugestimmt. Für den Präsidenten des Verbandes, Oberamtmann Nicolas Bürgisser, war dies «ein denkwürdiger Moment», wie er an der Delegiertenversammlung betonte. ak

Weiter zum ganzen Artikel.

Meistgelesen

Mehr zum Thema