Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Staat muss anders reagieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Von der Pistole zur Flinte, zu verschiedenen Gewehren, Flinte mit abgesägtem Lauf, Gewehr mit Schalldämpfer, Laser-Zielgerät, Zielfernrohre und so weiter und so weiter. Viele Waffen, die da angeboten werden, und warum eigentlich? Ich glaube, es wäre von einem kantonalen Amt zu erwarten, eine solche Vielfalt von Waffen, wie sie im Inserat aufgeführt werden, nicht zu versteigern, sondern zu verschrotten.

Tagtäglich lesen wir über Gewalttaten, Morde und Kriege, und hier werden Waffen einfach versteigert. Ich bin mir bewusst, dass ein Waffenerwerbschein gefordert wird, wenn jemand eine Waffe ersteigern will. Aber dennoch, heute darf eine solche Versteigerung nicht mehr stattfinden. Da muss der Staat anders reagieren.

Gallus Hungerbühler, Düdingen

Mehr zum Thema