Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Staatsrat hat im neuen Jahr zwei wegweisende Dossiers zu vertreten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Steuerreform auf nationaler und kantonaler Ebene, die eidgenössischen Wahlen und möglicherweise auch die Revision der Pensionskasse für das Staatspersonal: Das Freiburger Stimmvolk wird im Jahr 2019 gleich mehrere Male zu wegweisenden Geschäften an die Urne gerufen. Für den neuen Staatsratspräsidenten Jean-Pierre Siggen (CVP) steht das neue Jahr im Zeichen eines «Rendez-vous mit der Bevölkerung, bei dem sich der Staatsrat wird erklären müssen». Siggen selber will zum Gelingen beitragen, indem er den Diskussionen im Staatsrat mit Energie, Dynamik und Geschick zu einem positiven und konstruktiven Klima verhilft.

uh

Interview Seite 2

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema