Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Staatsrat legt das Dekret für die Fusion von Murten, Galmiz und Gempenach vor 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Per 1. Januar 2022 werden die Gemeinden Murten, Galmiz und Gempenach fusionieren. Der Staatsrat legt nun dem Grossen Rat das Dekret vor, das dem Zusammenschluss der drei Gemeinden Rechtskraft verleihen wird. Darin schreibt er, dass die fusionierte Gemeinde eine Finanzhilfe in Höhe von 196’680 Franken erhalten werde. Diese wird für das Jahr ausbezahlt, das auf den Zusammenschluss folgt, also 2023. Der Zusammenschluss von Galmiz, Gempenach und Murten könne als weiterer Zwischenschritt im Rahmen des Fusionsplans von 2013 betrachtet werden, so der Staatsrat.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema