Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Stadtfreiburger Jodlerklub feiert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgUnter dem Motto «Fürs Jodlerhärz» begeht der Jodlerklub Edelweiss Freiburg am Samstagabend in der Festhalle St. Leonhard sein 80-Jahr-Jubiläum. Grund zum Feiern hat der Jodlerklub gleich doppelt: Er ist auch seit 75 Jahren Mitglied im Eidgenössischen sowie im Westschweizer Jodlerverband.

Wie Sekretär Armin Corpataux mitteilt, wird dieses Jubiläum mit einem abwechs-lungsreichen Programm begangen. Als Gäste treten die «Horejodler» aus dem Diemtigtal, das Mundharmonikaquartett «Romandias» aus der Stadt Freiburg sowie das Schwyzerörgeliquartett Plasselb auf. Die Dirigentin Therese Aeberhard-Häusler wird im Jodlerduett mit Hans-Rudolf Steiner singen, Gallus Zosso tritt als Solojodler auf.

Zürcher gründete den Klub

Gründer des Jodlerklubs Edelweiss war Walter Wyss, der 1929 aus Horgen nach Freiburg kam, um hier eine Metzgerschmiede zu eröffnen. Da ihm sein Hobby, das Jodeln, in Freiburg sehr fehlte, unternahm er alles, um Gleichgesinnte zu finden. Im Oktober 1932 kam es dann im Café du Belvédère zur Gründungsversammlung. Das erste Konzert des Klubs fand im Mai 1934 im Liviosaal in Freiburg statt. Am ersten Westschweizer Jodlerfest in Aigle 1937 waren die Edelweiss-Jodler mit von der Partie – sie trugen die neue Greyerzertracht, die noch heute die offizielle Klubtracht ist.

Mit dem Abbruch des «Livio» 1968 verlor der Klub seinen Konzertsaal. Daraufhin fanden die Jodlerabende an verschiedenen Orten statt, so auch während acht Jahren in St. Ursen. Seit 1999 treten die Jodler in der Festhalle St. Leonhard auf. Bekannt ist der Klub auch für seine Jodlerkilbi im Juli, die in diesem Jahr zum ersten Mal im Boulodrome in den Neiglen durchgeführt wird. Bisher hatte sie unter der Zähringerbrücke stattgefunden. Auch auf das Muttertagssingen oder die Jodlermesse am eidgenössischen Bettag in der Franziskanerkirche in Freiburg will der Jodlerklub nicht verzichten.

Durchschnittsalter 56

Heute zählt der Jodlerklub Edelweiss Freiburg 20 Sänger mit einem Durchschnittsalter von 56 Jahren. Viele der Sänger kommen jedoch gar nicht aus der Stadt Freiburg, sondern aus dem Sensebezirk. So wie der Präsident, Hansruedi Fahrni aus Alterswil. ak

Die Jodler werden von Therese Aeberhard dirigiert.Bild zvg

Mehr zum Thema