Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Strassenlärm liegt häufig über den zulässigen Emissionsgrenzwerten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Jede fünfte Person in der Schweiz ist übermässigem Strassenlärm ausgesetzt. Am grössten ist die Lärmbelastung in Städten, wie neue Zahlen des Bundesamtes für Umwelt (Bafu) zeigen. Hier leidet jede dritte Person Tag und Nacht unter lautem Verkehrslärm. Mit Blick auf den Tag gegen Lärm von heute informierte das Bafu über die Folgen der Lärmbelastung. «Lärm versetzt den Körper in ständige Alarmbereitschaft», sagte Urs Walker, Leiter der Abteilung Lärm beim Bafu. In der Stadt Freiburg wird der Emissionsgrenzwert für Lärm auf 11 Kilometern des Strassennetzes überschritten.  sda/hw

Bericht Seite 16

Mehr zum Thema