Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Tramclub feiert seinen 10. Geburtstag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zuerst präsentierte der Präsident des Clubs, Thierry Portmann, den Bericht des Jahres 1999, welches als Ruhejahr, aber auch als Jahr der Besinnung auf Ziel und Zweck des Vereins in die Geschichte des TCF eingehen wird. Nach der Präsentation einer ausgeglichenen Jahresrechnung und der einhelligen Wiederwahl des Vorstandes, konnte man schnell zum eigentlichen Höhepunkt dieser 10. GV, einer Rückschau in Bildern, voranschreiten.

In einer Diashow über die Geschichte des TCF wurde deutlich gemacht, was ein Tramclub in einer Stadt ohne einziges noch fahrendes Vehikel dieser Art überhaupt für Aufgaben hat. 1990, zur Zeit, als man in Freiburg mit den Tramgeleisen die letzten sichtbaren Erinnerungen an das damals schon über ein Vierteljahrhundert nicht mehr verkehrende Tram verschrottete, wurde der TCF von einer Gruppe junger Fans des öffentlichen Verkehrs gegründet. Sie setzten sich zur Aufgabe, wenigstens einige ausrangierte Fahrzeuge der städtischen Verkehrsbetriebe vor dem Schneidbrenner zu retten. Dies gelang denn auch in zwei Fällen, als drei Jahre später die Übernahme eines alten Trolleybusses und eines Trams zwecks Renovation beschlossen wurde. Mit verschiedenen Ständen machte der Club immer wieder in der Öffentlichkeit auf sich und sein Anliegen aufmerksam. Aber auch gesellige Anlässe sowie die Organisation von Studienreisen kamen in diesen Jahren nicht zu kurz.
Nun fordert aber ein Jubiläum eben auch immer zur Standortbestimmung auf. Auch der TCF konnte sich dieser nicht entziehen und musste dabei feststellen, dass er sein erklärtes Ziel in der jetzigen Form kaum verwirklichen kann. Dazu fehlen schlicht die finanziellen und personellen Mittel. Deshalb will sich der TCF in Zukunft nach aussen orientieren und vermehrt die Zusammenarbeit mit Behörden und Finanzpartnern suchen. Auch eine Modernisierung des Erscheinungsbildes, um das einengende Image der nostalgischen Tramfanatiker loszuwerden, ist geplant. Ein neues Logo und der vor kurzem realisierte Internetauftritt sollen diese Zielsetzung unterstützen.

Mehr zum Thema