Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Turn- und Sportverein Schmitten plant seinen Jubiläumsanlass

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 2. Juli 1945 wurde der TSV Schmitten (damals unter dem Namen KTV) gegründet. Der heutige Vorstand plant zum 75.  Geburststag des Vereins im nächsten Jahr einen Jubiläumsanlass. An der letzthin erfolgten 74. Generalversammlung begrüsste Präsident Alfons Lehmann 32 Mitglieder. Der Verein zählt gegenwärtig 81 Mitglieder. Heute pflegen die Gruppen Aktive, Männerriege und Polysport das wöchentliche Training sowie die Kameradschaft. Neu zum Verein gestossen ist die Gruppe Antara, welche für das Rückentraining zuständig ist. Entsprechende Werbung zur Teilnahme an diesem Turnen erfolgte durch die Leiterin Lili Cotting.

Einmal mehr war die Gruppe Aktive mit 32 Trainings und einigen kameradschaftlichen Anlässen am fleissigsten. Josef Siffert präsentierte ihren Bericht. Paul Lehmann, Obmann der Männerriege, gab sich Mühe und berechnete die Anzahl der Schritte und Bewegungen in den Trainings seiner Gruppe. Über die Tätigkeit der Gruppe Polysport informierte Hubert Schneuwly und Larissa Jungo über das Turnen für alle.

Gemäss Kassier Yvo Schöpfer erfolgten die Einnahmen mit der Durchführung von Netzballturnieren, Faustballturnieren, Spenden, Mitgliederbeiträgen sowie durch den Agendaverkauf. Einige Mitglieder konnten für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit ein Präsent entgegennehmen.

Als Gast informierte Hubert Mühlhauser, Präsident der Freiburgischen Turn- und Sportunion, über die Jubiläumsveranstaltung der Sportunion Schweiz (SUS), welche dieses Jahr den 100. Geburtstag feiert. Myriam Hayoz und Laura Heiniger vertraten an der Hauptversammlung den Frauenturnverein SVKT Schmitten und dankten für die Einladung.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema