Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Vater komponiert für den Sohn

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgDas Bieler Symphonieorchester entstand 1969 als Zusammenschluss verschiedener Orchesterformationen, damals noch unter dem Namen Orchestergesellschaft Biel. Das Repertoire des Orchesters reicht vom Barock bis in die Moderne, mit einem Schwerpunkt auf Klassik und Frühromantik. Unter der Leitung seines Chefdirigenten Thomas Rösner spielt es am Donnerstag zusammen mit dem Berner Hornisten Olivier Darbellay in Freiburg.

Auf dem Programm stehen die Ouvertüre von Ludwig Spohrs Oper «Faust», Mozarts zweites Hornkonzert in Es-Dur sowie Robert Schumanns zweite Symphonie. Dass sich das Bieler Symphonieorchester auch auf zeitgenössische Musik versteht, zeigt es mit der Aufführung eines neuen Konzertes für Horn und Orchester aus der Feder von Jean-Luc Darbellay, dem Vater von Solist Olivier Darbellay. Es ist dies nicht das erste Mal, dass der Vater für den Sohn komponiert hat. cs

Aula der Universität Miséricorde, Freiburg. Do., 19. Februar, 20 Uhr.

Meistgelesen