Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der VBC Freiburg erfüllt gegen den Aufsteiger die Pflicht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 

Das Spiel des VBC Freiburg gegen den Aufsteiger VBC Cheseaux II begann ausgeglichen. Auf beiden Seiten waren spektakuläre Verteidigungsaktionen zu sehen. Mit einer 4-Punkte-Serviceserie gelang der Freiburger Equipe ein Vorsprung von 12:6. Von da an war es Freiburg, das den Ton angab und sich den ersten Satz klar mit 25:14 Punkten sichern konnte.

Der zweite Satz gestaltete sich am Anfang ähnlich. Die beiden Passeusen wussten durch ein variantenreiches Spiel ihre Angreiferinnen in Szene zu setzen. Bis zum 13:13 spielten beide Teams gleichauf. Es kam zu einem spannenden Schlussakt, in dem sich Freiburg knapp mit 29:27 durchsetzen konnte. In Satz drei liess Freiburg aber nach. Cheseaux wollte sich hingegen für den knapp verlorenen vorherigen Satz revanchieren. Das Gastteam überzeugte durch seine stabile Annahme und gab den Freiburgerinnen so lange die Bälle zurück, bis diese unnötige Fehler begingen (21:25). Freiburg liess sich dadurch im vierten Durchgang nicht beirren. Auf die Durchschlagskraft im Angriff wusste Cheseaux keine Antwort. Zwar konnte Che­seaux immer wieder Punkte gutmachen, doch Freiburg liess sich den Satz nicht mehr nehmen. Mit 25:10 ging der Satz verdient an das Heimteam. Der Sieg gab der Freiburger Equipe viel Selbstvertrauen für das nächste anstehende Spiel gegen Genf.

frx

 

Telegramm

Freiburg – Cheseaux II 3:1 (25:19, 29:27, 21:25, 25:10)

VBC Freiburg: Pierret, Grässli, Schnetzer, Leite Pereira, Gachoud, Marx, Knutti (Libera); Portman, Brunner.

Frauen. NLB. Rangliste: 1. NUC II 6/15 (16:3). 2. Münchenbuchsee 6/15 (15:4). 3. Freiburg 6/12. 4. Genf 6/11. 5. Therwil 6/10. 6. Köniz II 6/4. 7. Cheseaux II 6/3. 8. Val-de-Travers 6/2.

Mehr zum Thema