Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Verein «Wier häufe» leistet im Sense Oberland immer mehr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kürzlich hat der Verein «Wier häufe» in Rechthalten die 11. Generalversammlung abgehalten. Die geleisteten Dienste nehmen stetig zu: Es wurden 13 600 Kilometer für Fahrdienste zurückgelegt und 4931 Arbeitsstunden geleistet. In ihrem interessanten Jahresbericht wies Präsidentin Anna Thalmann eindrücklich darauf hin, dass es viel Feingefühl und Einfühlungsvermögen von beiden Seiten braucht, wenn jemand plötzlich Hilfe akzeptieren muss. Die Präsidentin dankte allen Mitgliedern und Spendern für die grosse Unterstützung. Einen speziellen Dank richtete sie an die treuen und pflichtbewussten Mitarbeitenden.

Gilbert Bielmann als Vertreter der Gemeinde Rechthalten und Silvia Schaller als Vertreterin der Pfarrei Plaffeien lobten die Tätigkeiten des Vereins und dankten für das grosse soziale Engagement im Sense-Oberland. Den Vorstandsfrauen wurde ganz ausdrücklich gedankt für die geniale Idee, diesen Verein zu gründen.

Im Anschluss an die GV erzählte Irène Dietrich in ihrem Vortrag «Die gute alte Zeit» viel Interessantes über die Geschichte der Post Plaffeien.

Mehr zum Thema