Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Vorstand der SRG Bern Freiburg Wallis zählt erstmals mehr Frauen als Männer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An der Generalversammlung der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) Bern Freiburg Wallis, die auf schriftlichem Weg stattfand, wählten die Genossenschaftsmitglieder drei neue Vorstandsmitglieder: Erwin Schweizer aus Wünnewil, Myriam Stuck aus Bern und Maja Bachmann-Kuster aus Koppigen und Hasliberg. Insgesamt sind sechs Frauen und fünf Männer im Vorstand der SRG Bern Freiburg Wallis. Zum ersten Mal in der Geschichte der Genossenschaft hat der Vorstand eine Frauenmehrheit. Das schreibt die SRG Bern Freiburg Wallis in einer Mitteilung.

An der Generalversammlung wurden zudem der Jahresbericht 2020 und die Jahresrechnung 2020 genehmigt. Die Stimmbeteiligung lag bei 35 Prozent.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema