Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der VPOD vergrössert sein Sekretariat

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Verband des Personals der öffentlichen Dienste der Region Freiburg (VPOD) hat seit dem 1. Januar eine neue Sekretärin. Dies teilte der VPOD gestern mit. Die neue Mitarbeiterin, Virginie Burri, 31-jährig, wird sich vor allem um die Bereiche des Unterrichtswesens (Primar- und Sekundarschulen sowie Mittelschulen) und das Personal des Freiburger Spitals HFR kümmern. Dies seien die beiden Sektoren, wo in den nächsten Monaten am meisten auf dem Spiel stehe, so der VPOD. Beim Unterrichtswesen habe weiterhin der Kampf gegen das Sparpaket des Kantons Priorität. Beim Freiburger Spital setzt sich der VPOD gemäss Mitteilung dafür ein, dass das Spitalpersonal auch weiterhin Staatspersonal bleibe. «Wir wehren uns zudem gegen die schleichende Privatisierung des Gesundheitsbereiches, die der Staatsrat anstrebt», schreibt der VPOD.

Die Gewerkschaft hält fest, dass sie in den letzten fünf Jahren 30 Prozent mehr Mitglieder gewinnen konnte, was die Bedeutung des Engagements des VPOD unterstreiche. Die neue Stelle werde durch die zusätzlichen Mitgliederbeiträge finanziert. mir

 

Mehr zum Thema