Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der zusätzliche Broye-Sitz geht an die CVP

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

broyebezirk Im Wahlbezirk der Broye gab es dieses Jahr einen Grossratssitz mehr zu verteilen als bei den letzten Wahlen. Profitiert hat davon die CVP, welche ihre Delegation von drei auf vier ausbauen konnte – und damit wieder auf die Anzahl Mandate kommt, die sie bei den Wahlen 2001 erreicht hatte. Die Grünen hingegen, die zum zweiten Mal im Broyebezirk angetreten sind, gingen auch dieses Mal leer aus. Sie kamen nur auf einen Stimmenanteil von 4,9 Prozent. Der Unabhängige Louis Duc wurde wiedergewählt.

Neues Gesicht bei der FDP

FDP, SP und SVP konnten ihre Sitzzahl halten. Trotzdem kam es bei der FDP zu Überraschungen: Peter Wüthrich, Syndic von Domdidier, zieht neu ins Kantonsparlament ein, und zwar auf Kosten des Bisherigen Benoît Chardonnens. Dieser schaffte es nur auf den ersten Ersatzplatz.

FDP verliert Wähleranteile

Die FDP hat zwar ihre Sitze halten können, jedoch an Wähleranteil verloren: Kamen die Freisinnigen bei den Wahlen 2006 im Broyebezirk noch auf einen Wähleranteil von 23,4 Prozent, sind es jetzt nur noch 17,3 Prozent. Wahrscheinlich trugen der Rücktritt des langjährigen Grossrats Charly Hänni und der Abgang von Albert Bachmann – der als Unabhängiger zu den Staatsratswahlen antrat – zum schlechten Abschneiden bei.

Die Schweizerische Volkspartei hingegen konnte ihren Wähleranteil ausbauen: Die SVP steigerte sich im Vergleich zu 2006 um 3,5 Prozentpunkte auf 20,2 Prozent.

Piller in Bern statt Freiburg

Bei der SP wird eine neue Grossrätin nach Freiburg reisen: Die gewählte Valérie Piller Carrard wird auf ihren Sitz im Kantonsparlament verzichten und sich auf ihr neu errungenes Mandat im Nationalrat konzentrieren. Für sie rutscht Rose-Marie Rodriguez nach.

Die Bussy-Liste

Erstmals angetreten ist die «Gemeinsame Liste»: Der Gesamtgemeinderat des 360-Seelen-Dorfes Bussy empfahl sich zur Wahl ins Kantonsparlament. Das Ziel: Eine bessere Vertretung der Gemeinden im Grossen Rat. Doch keiner der fünf Gemeinderäte schaffte den Einzug ins Parlament. Die Liste kam nur auf einen Stimmenanteil von 3,1 Prozent. Immerhin: In Bussy haben die Leute für ihre fünf Mannen gestimmt. Dort kam die «Gemeinsame Liste» auf stolze 45,8 Prozent der Stimmen. njb

Die ersten fünf Ersatzleute:

Christlichdemokratische Volkspartei, Liste 1:Micheline Guerry-Berchier, St-Aubin (1682 Stimmen); Vincent Godel, Domdidier (1502); Nicolas Kilchoer, Châtillon (1370); Jean-François Perriard, Delley (1289); Mauro Maimone, Montagny (1254).

Sozialdemokratische Partei, Liste 2:Rose-Marie Rodriguez, Estavayer-le-Lac (1479 Stimmen); Violaine Cotting, Domdidier (1447); Catherine Plüss, Seiry (1271); René Dessibourg, St-Aubin (1239); Patrick Devalois, Domdidier (1182).

FDP.Die Liberalen, Liste 3:Benoît Chardonnens, St-Aubin (bisher, 1392 Stimmen); Christophe Bloechle, Estavayer-le-Lac (1221); Jean-Noël Rubin, Forel (1206); Damien Corminboeuf, Fétigny (1033); Gérard Brodard, Lully (927).

Schweizerische Volkspartei (SVP), Liste 5:Jean-Daniel Chardonnens, Fétigny (1542 Stimmen); Laurent Jacot, Dompierre (1404); Jean-Luc Rimaz, Domdidier (1257); Martin Rihs, Montagny-la-Ville (1245); Guido Flammer, Cugy (1129).

Unabhängig-solidarische Liste, Liste 21: Sylvie Bonvin-Sansonnens, Rueyres-les-Prés (698 Stimmen); Nicolas Savoy, Gletterens (498); Yasmina Glauser, Estavayer-le-Lac (488); Margot Corminboeuf, Domdidier (484); Bertrand Joye, Mannens (346).

Stimmen haben erhalten:

Die Grünen, Liste 7:Roman Hapka, Mannens (542 Stimmen); Désirée Thalmann Kohli, Léchelles (501); Jacques Monnard, Vesin (401); Eric Soutter, Cousset (396); Christian Legeret, Lully (395).

Gemeinsame Liste, Liste 19:Denis Chassot, Bussy (563 Stimmen); Eric Chassot, Bussy (475); Fabrice Pillonel, Bussy (350); Cédric Doudin, Bussy (264); Christophe Marmy, Bussy (249).

Eric Collomb, bisher, CVP, 3080 Stimmen

Elian Collaud, bisher, CVP, 2384 Stimmen

Pierre-André Grandgirard, neu, CVP, 2075 Stimmen

Nadia Savary, bisher, FDP, 1795 Stimmen

Peter Wüthrich neu, FDP, 1724 Stimmen

Michel Losey, bisher, SVP, 2053 Stimmen

Anne Meyer Loetscher, neu, CVP, 1820 Stimmen

Valérie Piller Carrard, bisher, SP, 1875 Stimmen

Dominique Corminboeuf, bisher, SP, 1662 Stimmen

Michel Zadory, bisher, SVP, 1623 Stimmen

Louis Duc, bisher, Unabh., 1889 Stimmen

Mehr zum Thema