Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Derniere im St. Leonhard gegen Martigny

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball 1. Liga Es ist das letzte Heimspiel in dieser Saison für den FC Freiburg, danach tritt man noch zweimal auswärts an. Nach vier Niederlagen in Serie mit einem miserablen Torverhältnis von einem erzielten und zwölf erhaltenen Treffern präsentiert sich das Team heute nochmals seinen treuen Fans. Eigentlich möchte man die Saison zuhause mit einem positiven Ergebnis abschliessen, doch nach den letzten Auftritten ist dies zumindest zu bezweifeln.

Mehr als das heutige Spiel interessiert momentan aber die Trainerfrage für kommende Saison. Trainer Christian Zermatten hat seinen Entscheid hinausgeschoben: «Vor dem letzten Heimspiel, bei welchem es für uns um die Ehre geht und Martigny noch nicht gerettet ist, will ich nichts kommunizieren. Dies hätte nur Unruhe gebracht.»

Martigny hat am Mittwoch gewonnen und einen wichtigen Schritt Richtung Ligaerhalt getan, in Freiburg streben die Walliser weitere Punkte an. Auch deshalb kann man auf ein hoffentlich interessantes Spiel hoffen. Bei den Pinguinen ist Verteidiger Blacher gesperrt.

Spielbeginn: heute Samstag um 17 Uhr im St. Leonhard, Freiburg. ed

Mehr zum Thema