Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Detroiter Sound für Südafrika

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Heute Abend wird am Open-Air-Kino im Freiburger Bollwerk der Dokumentarfilm «Searching für Sugar Man» gezeigt. Dieser ungewöhnliche Streifen erzählt die «Karriere», welche die Musik eines Detroiter Arbeiters in Südafrika gemacht hat. Während die zwei Alben von Sixto Rodriguez in seiner Heimat absolut erfolglos blieben, wurden sie in Südafrika zu richtigen Hits. Der Sänger wird verehrt wie ein Held, weil seine Musik für die Leute der Soundtrack der Anti-Apartheid-Bewegung ist. Es entstehen richtige Legenden um das Leben des Menschen. Zwei Fans machen sich nun auf, um den Mythos Sixto Rodriguez zu ergründen. Der Film wurde bei den Oscars als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet – zu Recht.  im

 Open-Air-Kino Freiburg,Bollwerk, Mo., 22. Juli, 21.45 Uhr: «Searching for Sugar Man».

Mehr zum Thema